bg_c.fw

Die private Unfallversicherung

Unfallgefahr besteht nahezu überall und es kann jeden treffen – sei es bei der Arbeit, im Straßenverkehr, im Urlaub, beim Sport oder auch zu Hause. Die Folgen können über leichte Verletzungen bis hin zur Invalidität oder gar zum Unfalltod reichen.Wer hier nicht finanziell vorgesorgt hat kann neben dem gesundheitlichen Schicksalsschlag zusätzlich noch in eine kräftige finanzielle Schieflage kommen.

Ein wenig Statistik

Leider sprechen die Tatsachen bereits eine deutlich andere Sprache.
Jährlich erleiden 815.000 Österreicher kleine und größere Unfälle, d. h. alle 2 Minuten verunglückt ein Österreicher. Ca. 230.000 dieser Unfälle führen zur Arbeitsunfähigkeit. Von den 815.000 Unfällen sind lediglich 25.000 Unfälle im Bereich Straßenverkehr, den man fälschlicherweise für den unfallträchtigsten hält. Dagegen passieren über 70% aller Unfälle in der Freizeit und im Haushalt, wo kein gesetzlicher Schutz wie bei der Arbeit oder in der Schule vorhanden ist.

Das vorrangige Ziel einer Unfallversicherung ist die Sicherung des Lebensstandards nach schweren Unfällen. Die finanziellen Belastungen durch dauernde Invalidität, Anschaffung von Heilbehelfen, Umschulung, Prothesen und vieles mehr können den Lebensstandard gefährden. Die finanziellen Folgen für den Betroffenen und seine Familie können durch eine private Unfallversicherung gemildert werden.

Die Höhe Ihrer privaten Unfallversicherung bestimmen Sie selbst.